Life after 2014

OWUL 2014Nach einer wunderbaren (und endlich in neuer Besatzung auch ausreichend beknipst und gefilmten) OWUL-Lesebühne geht nun ein ereignisreiches und sehr prägendes Jahr zu Ende. Zusammenfassend kann man sagen, dass in nur einem Jahr noch nie so viel gelacht und gelitten wurde, dass Periplaneta ein weiteres Mal ein Rekordjahr verbuchen darf und es meiner kreativen Heimat, allen Branchen-Unken-Rufen zum Trotz, erstaunlich gut geht.

Die finalen Veröffentlichungen sind mit leichter Verspätung auf dem Weg und rückblickend ist es auch kein Wunder, dass das Feuer der Begeisterung im Moment nur noch ein Glimmen ist …

Bis zu den ersten Lesungen im Januar wird nun ein bisschen gegessen, getrunken und geschrieben, aufgearbeitet und manchmal auch ein bisschen eher heimgegangen.

LIEDERLICH 04 mit Samuel, dem Ukulelenprediger

Das Beste aus zwei Stunden Erleuchtungsseminar.

Natürlich gings bei der vierten Liederlich- Talkshow auch um Musik. Aber es dominierten dann doch die großen Themen, wie Liebe, Erleuchtung, Religion, Freiheit. Wir wissen nun, warum glücklich sein nicht alles ist … und was David so von den Menschen im Allgemeinen hält, aber das wussten wir ja schon vorher… Überhaupt waren sich alle über weite Strecken einig – auch im Bezug auf die Bühnenqualitäten unseres Gastes. Alex würde sagen: Hammmmmmer!

 

Das Gefick mit der reinen Vernunft (1)

tom-by-olle-icke-2014

… Ich will small-talken, klein-reden, Scheiße labern und Korinthen kacken. Ich will auch glauben, dass man Schweine essen kann, die glücklich gestorben sind und ich will auch eine Erektion bekommen, wenn ich mich zusammen mit meinem frisch erworbenen Fairtrade-Kaffee im Spiegel anschaue. Ich will daran glauben, dass ich Eisbären rette, wenn ich weniger Gepäck in den Urlaub mitnehme. Ich will auch so ein Aal werden, der sich für ein Krokodil hält und im trüben Wassern nach dicken Fischen sucht, ein pan bulimia digitalis – ein Vorverdautes aufschlürfender, narkoleptischer Affe, der nichts mehr weiß und alles glaubt, was ihm in den Kopf geschüttet wird, der mit Vergessen beschäftigt ist, während er den Anderen beim Verrecken zuschaut. Ich will das Gefühl haben, zu leben, während vor meinen Augen die ganze Welt stirbt. Ich will mich geborgen fühlen, wenn die Gauckler zu Königen werden und auf Messers Schneide mit tief gespaltener Zunge die Ausgelieferten um Kopf und Kragen reden …

(Aus: “Das Gefick mit der reinen Vernunft”, Der Schläfer in der Stadt Vol.1 )

 

 

Next: November Termine

Nach einem ebenso grandiosen wie anstrengenden Wochenende in Franken wartet nun der Monat, über den die schönsten Kitsch-Balladen gemacht wurden auf die Immungeschwächten und Depressiven.

Lieben werden scheitern, Blätter werden fallen, Reifen werden gewechselt und Laub wird geblasen.

Und ich werde ziemlich viele Auftritte machen.  Neben den monatlichen Lesebühnen ereilt die Welt ein Solodingens im Rahmen von “Moabit liest” und gleich zwei Aufzeichnungen zur Liedermacher Gesprächsrunde (“Talkshow” geht nicht, sagt Herr W.) LIEDERLICH.

Das ganze Ausmaß:

Montag, 3. November 2014 20:00 
Lesebühne: Vision und Wahn bei Periplaneta Berlin
Zum Thema “Wir müssen leider draußen bleiben” – Mit Thilo Bock, Matthias Niklas, Robert Rescue, Marion Alexa Müller und Oliver Stolpe
Donnerstag, 6. November 20:00
Lesebühne OWUL in der Z-Bar Berlin
Lesebühne “Ohen Wenn und Laber” mit Marien Loha, Matthias Niklas, Karsten Lampe und Johannes Kubin
Samstag, 8. November 20:00
Liederlich – Talkshow & Konzert im Periplaneta Literaturcafé
mit Alfred Gubran
Freitag, 14. November 20:00
Liederlich Spezial – Talkshow & Konzert
ENDLICH mit Christoph Theussl
Donnerstag, 20.November 20:00
Märchen ab 18 - zusammen mit Marion Alexa Müller bei Periplaneta Berlin
Freitag, 21. November 20:15 Moabit liest: Sololesung in der  Remise, die kleine Kunstgalerie Berlin

ALLE TERMINE

SONNTAG, 26.10.14 : Konzert-Lesung im KON71

MANEGOLD MORGENSTERN Periplaneta

Einen Tag nach dem Göttertanz wird ToM Manegold (txt) zusammen mit Lisa Morgenstern (piano & gesang) im Kon71 auftreten. Die Konzertlesung heißt “Schläfer in der Stadt” und ist ein Wechselbad aus bissigen bis lyrischen Texten und Musik. Es werden auch bislang unveröffentlichte Texte, neue Kolumnen und ein paar Auszüge aus dem Roman “Gespräche mit Goth” zu hören sein. Lisa Morgenstern wird einige Soloversionen ihrer Lieder vom Album “Amphibian” und dem neuen Release “Metamorphoses” spielen und es werden auch wieder gemeinsame Tracks zu erleben sein.

Der Eintritt kostet 8 €. Für die Menschen, die den Göttertanz in Schloss Thurn besuchen, gibt es bei Vorlage des Götteranz-Tickets einen ermäßigten Eintritt von 5 EUR. Das Kon71 ist ab 18 Uhr geöffnet. Das Event beginnt pünktlich um 19 Uhr.

Wir werden einen kleinen Stand aufbauen, auf dem Bücher und CDs aus dem Periplaneta/ Subkultur Sortiment feilgeboten werden.

SAMSTAG 25.10.14 : GÖTTERTANZ auf Schloss Thurn

Thomas Manegold:

Wie der Herbst, mit Riesenschritten kam dieser wichtige Tag auf mich zu. Und nun ist es am kommenden Samstag soweit. Meine wichtigste Party 2014 und nach nunmehr einem Jahr endlich wieder in der alten Heimat. Mit Buffet, Buchstand und Stargast :-)

Ursprünglich veröffentlicht auf GÖTTERTANZ:

Göttertanz 2014

GÖTTERTANZ  “Lilith ”

  • Samstag, 25. Oktober 2014
  • Ab 21 Uhr
  • Ritual, Neocelt,Paganfolk, Klassik, Gothic, Apocalyptic, TripStuff
  • DJs: ToM Manegold und Special Guest DJ Lisa Morgenstern
  • Mit Buffet und Sektempfang
  • Mit Subkultur Buchstand
  • Schloss Thurn, Schloßstraße 18, 91336 Heroldsbach

  • ACHTUNG: AM SONNTAG, den 26.10.14 treten ToM Manegold und Lisa Morgenstern im KON71 auf.
  • Gegen Vorlage der Eintrittskarten des Göttertanzes gibt es ermäßigten Eintritt.
  • Vorverkauf
  • ÜBERNACHTUNGSMÖGLICHKEITEN

Original ansehen

“Ein behaarter Mond”

Ein behaarter MondEin Roman über das Erwachsenwerden mit Mitte 40

Florian Balds Debütroman ist bei Periplaneta das beherrschende Thema des Sommers gewesen. Die Geschichte über den Synchronschauspieler Schaller, der eines Tages seine Stimme verliert und somit auf sich und sein zerbröselndes Leben zurückgeworfen wird, haben wir als Klappenbroschur mit CD realisiert.

Die “gekürzte Hörbuchfassung” wurde von Charles Rettinghaus eingesprochen. Die Idee dazu entstand wegen des Kapitels über das Angebot an Schaller, sein absolutes Lieblingsbuch einzulesen. Der Roman “Berg aus Gold” wurde ihm dann als “gekürzte Hörbuchfassung” übergeben, die in Schallers Augen natürlich einer Verstümmelung gleichkommt … deshalb gibt es jetzt gewissermaßen vom Roman über eine gekürzte Hörbuchfassung eine gekürzte Hörbuchfassung …

Ich beauftragte Lisa Morgenstern, uns ein Titelthema zu komponieren, woraus dann gleich eine ganze EP geworden ist. Das Thema wurde natürlich zu einem kompletten Lied und von dem wurden natürlich aquch gleich mehrere Versionen kredenzt (wie naiv von mir, anfang etwas anderes zu erwarten :-) Eine Version von “Hairy Moon” ist ein grandioser Remix mit gesampelten Passagen des Hörbuchs geworden. Höret selbst.

Weiterlesen

ToMs Wishlist

Im Rahmen meines neuen Projekts “Gleichberechtigung für Alle” möchte ich in Sachen Gleichstellung aller Menschen, unabhängig, welchem Geschlecht sie sich zuordnen oder zugeordnet werden, nun selbst mit gutem Beispiel vorangehen.

Mir ist aufgefallen, dass viele besonders schöne Frauen – die beispielsweise professionell tanzen, in übergroßen Cocktailgläsern baden oder Männer gegen Entgelt dominieren – immer so eine Wunschliste auf ihren Webseiten veröffentlichen, damit VerehrerInnen, die ihnen etwas kaufen möchten, auch das Richtige verschenken …

Ich finde, dieses Beispiel sollte auch in der freien Kunst Schule machen. So wie sich die einen teure Kleider und Schuhe schenken lassen, sollten auch Künstler der Menschheit die Gelegenheit geben, sie zu unterstützen. Da ich in High Heels einfach doof aussehe und Lackkleider beim Schreiben, Managen und Vorlesen nicht sonderlich viel helfen, sieht meine Wishlist etwas anders aus.

Weiterlesen

ENDLICH! Theussl!

ENDLICH THEUSSL! Bild von robert banfic

ENDLICH. Wir habens geschafft! Die einen haben über Pledgemusic fleißig vorbestellt, ein Lenz hat bis zum Zusammenbruch gemischt, damit es rechtzeitig fertig wird, insgesamt 70 Beteiligte musste Herr Theussl unter einen Hut (Sarg) bringen und dann das Ganze auch noch täglich theussln. Letztendlich wurde es dann alles noch ein bissl knapp, aber jetzt ist er da! Theussls “Opus Die”. ENDLICH!

CD1 enthält 12 Lieder übers “Steabn” und den Tod und die berühmte “Moritat vom Bienenstaat” als versteckten Bonus. CD2 gibt es nur exklusiv in dieser Digipack Edition und nicht als Download. Diese enthält die 18minütige Moritat vom reisenden Kinde und zwei weitere hidden Tracks.

Diesmal hat Christoph Theussl in den Westbahnstudios in Wien aufgenommen: ironische Moritaten, makabere Chansons und jene theussleske Version österreichischer Liedermacherei, die wir so an ihm lieben. Theussl ist goovy geworden, hat mit Chören experimentiert und erstmals auch örtlich richtiges Schlagwerk zugelassen. Und damit vielleicht eine neue Liedergattung erfunden, welche Lea Streisand in der Taz als “Begräbnislieder zum Mitsingen” bezeichnete. Weiterlesen

Lisa Morgenstern “Metamorphoses”

metamorph-169

Boah, hamma wieder gelitten … aber es hat sich gelohnt. Lisa Morgenstern hat wieder einmal vergeblich versucht, halbe Sachen zu machen. Auftakt für eine kleine Odyssee zwischen Berlin und Hannover war eine klitzekleine Auftragsarbeit. Doch nein, es sollte eben nicht beim Klavierthema zu “Ein behaarter Mond” bleiben. Es ist natürlich gleich ein ganzes  Lied geworden, so mit Schlagzeug, Gastmusikanten, Streichern und all dem Zeug. Drei Versionen hat Frau Morgenstern uns kredenzt … und final dann noch ein neues, 8 Minuten langes Werk namens “Metamorphoses” … und eine neue Version von “Eskalation” … und  …
Ich glaube, alle Beteiligten sind hin und weg. Jetzt wird eine Digitale EP erscheinen. Auf vielfachen Wunsch wird es diese EP als streng(st) limitierte, nicht im Handel erhältliche CD-Version geben.

Weiterlesen

Der Trackball des Grauens

Clean Install vs. Hardware UpgradeApples Mavericks auf  “älteren” Macs – Ein Erlebnisbericht oder
Clean Install vs. Hardware Upgrade

Kennst Du diesen regenbogenfarbenen kleinen Trackball? Der sogenannte Trackball des Grauens erscheint auf den Bildschirmen eines Macs immer dann, wenn der Rechner etwas länger braucht, wenn er tatsächlch mal was zu tun hat, außer schick auszusehen … Normalerweise ist das ein höchst seltener Anblick, wenn man seine Kiste einigermaßen pflegt, sie ab und zu mal runterfährt und ab und zu mal die Zugriffsrechte repariert und den Parameter Ram löscht. Doch vielen Usern von alten Macs (ja, wenn Dein MacBook Pro  early 2011 ist, dann ist das heutzutage alt!) wird dieser Trackball ein ständiger, zunehmend nervender Begleiter.

Weiterlesen

GÖTTERTANZ “Lilith ”

Silbenstreif:

Im Oktober gehts für ein Wochenende in die alte Heimat. Am 25.10. findet die rituelle Zusammenkunft “Göttertanz” in Schloss Thurn statt und am darauf folgenden Sonntag bin ich zusammen mit Lisa Morgenstern im Kon71 in Nürnberg zu Gast.

Ursprünglich veröffentlicht auf GÖTTERTANZ:

Göttertanz 2014

Das Geheimnis ist gelüftet, wir sehen uns auf Schloss Thurn. Der Vorverkauf ist eröffnet.

GÖTTERTANZ  “Lilith ”

  • Samstag, 25. Oktober 2014
  • Ab 21 Uhr
  • Ritual, Neocelt,Paganfolk, Klassik, Gothic, Apocalyptic, TripStuff
  • DJs: ToM Manegold und Special Guest DJ Lisa Morgenstern
  • Mit Buffet und Sektempfang
  • Mit Subkultur Buchstand
  • Schloss Thurn, Schloßstraße 18, 91336 Heroldsbach
  • Vorverkauf

Original ansehen