Wer kennt diesen Mann?

BROSS

BROSS- Der neue Stern am wolkenverhangenen Himmel!  Jetzt vorbestellen!

Nicrophorus Rising! Seit dem Erscheinen von Thomas Sabottkas Opus Magnum „Land, Luft und Leichenschmaus“ ist in der Periplaneta-Krimi-Edition nicht mehr allzuviel passiert. Das wird sich nun ändern. Wegen dieses Mannes! Vor Ihnen steht Kommissar BROSS. Der Ermittler in Richard Wiemers Debüt reiht sich ein in die Riege berühmter Figuren von Drebin, Cruchot, Marlowe, Knatterton, Mc Geifer über Maigret bis hin zu Tschiller, die aber alle im Schatten der ewig nassen Hutkrempe von BROSS verblassen werden! 

Das, was in so vielen, mit unseren Rundfunkgebühren finanzierten Sonntagskrimis ernst gemeint ist, wird nun noch ernster. Ja, man kann sagen, auf diesen Mann hat die Welt zwar nicht gewartet, aber sie hat ihn sich verdient. Gerade liegt das Werk auf meinem Seziertisch in den letzten Zügen. Es wird als Softcover und als E-Book für alle E-Reader erscheinen. Für die Covergestaltung konnten wir einmal mehr den unglaublichen Holger Much gewinnen und wir werden ein wundervolles, an die Glanzzeit der matten Pulp-Magazine gemahnendes Buch der lechzenden Krimi-Fan-Gemeinde präsentieren können, das aus der Masse heraussticht wie ein einschneidiges Schwert in einem Waffenschrank voller Schreckschusspistolen.

Autor: Richard Wiemers
Titel: BROSS. Showdown im Schlippers
Release: 2. Mai 2014 in der Edition Totengräber.

Das Softcover-Buch ist ab sofort zum Subskriptionspreis vorbestellbar!

Advertisements

Autor: Silbenstreif

Silbenstreif Label und Studio Berlin

1 Kommentar zu „Wer kennt diesen Mann?“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s