Urläubchen auf Usedom (Tag 1)

urlaubDer Sand unter den nackten Füßen quietscht, als würde man auf Hundewelpen treten. Aus dem Kiosk tropft Bier und „Junge komm bald wieder“ von Freddie Quinn. Die Heimat des Schlagersängers war nie der Ozean, wie er nach dem zweiten Bier aus dem alten Kofferradio hinter den Matjeskübeln tönt. Freddie stammt aus Österreich, wo es gar kein Meer gibt. Hinter den Dünen flanieren rote Rentner über EU-subventionierten Beton. Die Hunde sind glücklich.

Advertisements

Autor: Thomas Manegold

Autor, Künstler, Mediengestalter, Periplanetaner

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s