Samstag: Lesen, um die Welt zu retten.

24 Stunden Neukoelln
Periplaneta bei 24 Stunden Neukölln.
Das mit dem Weltretten ist eine spannende Sache. Seit 2007 ist diese Absicht ein zentraler Punkt bei Periplaneta. Nun versteht ja jeder unter „Welt“ etwas anderes. Um sie zu retten, so habe ich zumindest erfahren, müssen einige Dinge getan werden, die vielen Menschen nicht gefallen. Denn eine Menge Primaten spielen sich als Retter auf, obwohl sie eigentlich das Problem sind. Und manchmal bin ich mir auch nicht mehr 100%ig sicher, ob die Welt überhaupt gerettet werden will. Auf jeden Fall bin ich heute beim Retten mit dabei, ob die Welt nun will oder nicht.
Lesen, um die Welt zu retten! Im Rahmen von 48 Stunden Neukölln findet in der Sankt Richard Kirche die längste Lesebühne Berlins statt. Einige der besten Berliner Lesebühnenautoren, Slam Poeten und Liedermacher / Singer-Songwriter kommen, um die Antwort auf die Frage zu finden: Kann Kunst die Welt retten?Aus dem Periplaneta-Verlagshaus sind mit dabei:
Mareike Barmeyer, Gary Flanell, Marion Alexa Müller und Thomas Manegold.
  • 27. Juni – 18:00 – 00:30
  • Braunschweiger Straße 18, 12055 Berlin
  • Der Eintritt ist frei!
Advertisements

Autor: Thomas Manegold

Autor, Künstler, Mediengestalter, Periplanetaner

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s