Die neuen Bücher bei Periplaneta

Das ist mein Sohn Konstantin, der mir gerade zeigt, wo es langgeht. Ich habe es spontan: „Der Zeiger in der Gerste“ getauft, weil ich ja was mit Büchern mache. Und weil das rechts neben ihm ganz sicher eines Tages Bier werden wird. Und das, worauf er zeigt, das Meer ist. Wir haben also sogar Urlaub gemacht. Trotz KNV-Pleite. Und natürlich sind wir hingefahren und nicht hingeflogen. Obwohl wir uns das eigentlich nicht leisten können.

Ja. Marry und ich leben noch. Nicht wegen, sondern trotz der staatlichen Mechanismen, die Kindern und Eltern eigentlich helfen sollen. Es ist für Menschen wie uns extrem Scheiße, in diesem Land ein Kind zu bekommen. Das liegt aber nicht an den Flüchtlingen oder an den Türken, sondern an der Bürokratie, am Kapitalismus an sich – und daran, dass unser Lebensentwurf, so konsumfrei und selbstbestimmt, schon ein bisschen ausgefallen ist. Wenn das jeder machen würde, dann … aber egal …

Obwohl unser neuer Chef bereit und neugierig ist, wird das mit der Kita wohl erstmal nix. Auch wenn Prostitution in diesem Land legal ist, geht uns das Procedere ein bisschen zu weit. Aber er und wir machen schon eine extrem gute Figur, wie ich finde. Der Laden läuft. Inzwischen haben wir mit Laura auch eine tatkräftige Vollzeit-Unterstützung gefunden und so langsam groovt sich der stressige Alltag mit Kind auch ein. Irgendwann wird Konstantin hier unentbehrlich sein und dann haben sie eben alle geloosed, diese Kitas … pah.

Dennoch werden bei Periplaneta permanent weiter monatlich Bücher veröffentlicht. Und was für welche … Immer wenn es stressig wird, leidet als erstes ja immer die Berichterstattung darunter.

Deswegen hier nun, stellvertretend für alles andere, was wir so permanent tun, voila, das Spätsommerprogramm von Periplaneta:

PHILIPP MULTHAUPT:
“ Herrn Murmelsams Trinklieder“

Bier- und weinselige Geschichten voll Melancholie, Einsamkeit und Liebe. Mit einem Cover von Nicole Altenhoff.

  • Edition Drachenfliege, ca. 146 S.
  • print ISBN: 978-3-95996-138-7
  • epub ISBN: 978-3-95996-139-4
  • 3 Versionen: Buch, Kindle, E-Book

Herr Multhaupts zweiter Kurzgeschichtenband ist voll mit wundervollen Geschichten, die das Herz krampfen und springen lassen und ganz gewiss nicht nur die Figuren zum Seufzen bringen. Ein Buch für alle, die sich gern mal verlieren.

 

DANIEL MARSCHALL:
„Tontatiuh oder Apokalypse in Pasewalk“.

Ein echter Zukunfts-Roman. Ein ehemaliger Sportjournalist, ein ewiges Kaff und das Ende der Welt.

  • ca. 220 S., Edition Periplaneta
  • print ISBN: 978-3-95996-142-4
  • epub ISBN: 978-3-95996-143-1
  • 3 Versionen: Buch, Kindle, E-Book

Daniel Marschall überrascht mit einen cleveren Crossover-Roman, in dem Medien-Satire auf Social-Fiction trifft – dort, wo man beides überhaupt nicht vermutet: in den unendlichen Weiten Mecklenburg-Vorpommerns.

 

GÖTZ HINDELANG:
„Die taube Taube hört es nicht, was der Tauber zu ihr spricht – Und andere Gereimtheiten“

  • Edition Reimzwang
  • print ISBN: 978-3-95996-145-5
  • Buch, Softcover 114 S./19,5 x 12 cm, GLP/UVP: 12 € (D)

Herr Hindelang richtet (meistens) nicht, er dichtet. Über intelligente Tiere und dumme Menschen und den ganz normalen Wahnsinn dazwischen. Mit einem Cover von Marion Alexa Müller.

Helft uns, indem ihr es kauft, wenn ihr es interessant findet. Bei uns im Shop. Genau so, wie ihr euren Local-Dealer untersützen sollt. Egal, ob es da um Socken, Salat, Bier oder Bücher geht. Einfach, um die Verbraucherkreise klein zu halten. Hilft der Umwelt und der Horde. Das Leben ist schön.

Ich bin glücklich. Trotz Andy B. Scheuer(t), Donald Trump, Erderwärmung, grassierender Syphilis in Berlin , grassierender Blödheit everywhere, E-Scootern vor der Haustür und der AFD.

www.periplaneta.com

ToM