Neue Termine

OWUL im DEZEMBER, Vision und Wahn im Januar

Der letzte Sonntag des Jahres steht ganz im Zeichen von OWUL. Nach der erfolgreichen Premiere geht unsere Lesebühne am 30.12.2012 in der TheArter Gallery zu Lichtenberg mit Gaststar Konrad Endler von den Surfpoeten  in die zweite Runde.
Weiterlesen „Neue Termine“

Schlachthauslyrik am 05.10.2012

„Schlachthauslyrik-
Ein Soloabend in nicht ganz koscheren Reimen“

Thomas Manegold liest und auswendigt seine lyrischen Werke. Überwiegend Texte, die er noch nie live vorgetragen hat, mit Sounds und Samples vom DJ Pult. Eintritt: 5 € Achtung! Vorverkauf! Ja, es ist mal wieder Zeit. Ich kann nicht anders. Sonst frisst „es“ mich auf. Einerseits scheint die Welt sich permanent selbst zu überholen, andererseits scheint man mit der Brandrede vom letzten Jahr immer noch zukunftsweisend zu sein.

Thomas Manegold - Der Schläfer in der Stadt (c) periplaneta 2014 - All rights reserved

Denn Du schluckst, was Du kuckst

EIN STEINALTER TEXT (unverändert) AUS DEM JAHR 2006

Rückblendung. „Guten Tag, ich möchte meinen Fernseher abmelden. Und das Radio gleich mit. Wieso geht das nicht? Natürlich habe ich die Geräte noch, aber ich ziehe um, und ich habe nicht die Absicht, sie wieder in Betrieb zu nehmen. Wieso klingt das unwahrscheinlich? Ja, ich weiß, dass es kein Argument ist, wenn ich sagen würde, dass ich ARD und ZDF gar nicht einschalte, nein, ich will die Geräte noch nicht mal bereitstellen. Nein …”

Weiterlesen „Denn Du schluckst, was Du kuckst“

Zum Geleit (Leseprobe)

Zum Geleit

„It´s only after we´ve lost everything,
that we´re free to do anything!“
Tyler Durden

Als sie dir die letzte Wahrheit
und das Licht des dritten Auges nahmen,
als sie ihr finales Feindbild,
ihren Sinn des Lebenskrieges fraßen,

zertraten sie mit tönernen Füßen
ihr begehrtes Gut des Hasses,
zermalmten sie mit faulen Zähnen
die letzte friedenstaube Krähe.

Weiterlesen „Zum Geleit (Leseprobe)“

Einsamkeit (Youtube)

Poetryclip „Einsamkeit“ (2008)

Darsteller: Ludwig (+) , Thomas Manegold, Text und Stimme: Thomas Manegold, Kamera und Schnitt: Marion Alexa Müller