Rattenfänger

RattenfängerTHOMAS MANEGOLD „Rattenfänger“
Gehirnwäsche, Lyrik, Propaganda

Autorenlesung: sarkastisch, provokant und wortgewaltig. Buch & CD, Englisch Broschur 56 S./ 61min, 13,5×13,5cm, ISBN 978-3-940767-47-9, Edition Periplaneta, GLP: 12,50 € (D),

INHALT CD: 
1. Celluloid, 2. Methadon, 3. Mephistopheles, 4. Bauernweisheit, 5. Generation Z, 6. Inthronisation, 7. Rattenfänger, 8. Ism- Schism, 9. Junkfood, 10. Einsamkeit, 11. Zum Geleit, 12. Kindertraum, 13. Subhumanity, 14. Christilence 
Bonus: Lichtsturm (Webfilm)

INHALT BUCH:
 Zum Geleit  4, Rattenfänger  7, Wahlkrampf  12, Dark Room  15, Eiertanz  19, Isabell  24, Einsatzbefehl  27, Heilung  34, Menschwerdung  35, Methadon  36, Jerusalem  37, Karthago  40, Sodom  42, Ghomorra  44, Golgatha  45, La nuit Obscure  46, Desillusion  47, Subhumanity  48

Hörbuchtip www.zeilensprung.de

Thomas Manegold „Einsamkeit“

Ein Rattenfänger?Einerseits verkörpert Thomas Manegold mit seiner eindringlichen Vortragsweise ganz bewußt den „Verführer“, andererseits beschwört er in seinen Texten den Hörer, frei zu denken. Er tut dies extrem provokant und wortgewaltig, argumentiert intelligent und schonungslos. Aber er zeigt auch, daß die durch Degeneration der Umwelt hervorgerufene Depression verarbeitet werden kann. Seine unnachgiebige Menschenschelte mündet auch in den Hinweis auf einen möglichen Heilsweg. Der Autor der ebenso kompromißlosen Bücher „Ich war ein Grufti“ und „Morbus Dei“ stilisiert seinen Sarkasmus  zu  einer eindringlichen, andersartigen Ästhetik.

Für die zweite Auflage wurde „Rattenfänger“ mit einigen brisanten Texten und Gedichten, wie “Jerusalem“ und „Wahlkrampf“ zu einem Buch erweitert.

Thomas Manegold